WAS GIBT ES NEUES ?


Es gibt leider nichts Neues, alle unten genannten Ausstellungen sind derzeit geschlossen.


Eine sehr persönliche Auswahl von Ausstellungen und Veranstaltungen, die mir gefallen haben oder die ich demnächst besuchen werde:


MAK

Sheila Hicks farbenprächtige Kunstwerke aus Garn und Wolle haben mir sehr gut gefallen, ich werde viele der grau-in-grau Tage dort verbringen.






LEOPOLD MUSEUM

Inspiration Beethoven (bis 5. April). Die Künstler der Beethoven-Ausstellung in der Secession im Jahr 1902. Nebenan das Plakat, von Alfred Roller gestaltet. Es werden auch Josef Maria Auchenthallers gezeigt. Diesen Maler kennt Ihr vielleicht aus Egyd Gstättners Roman 'Das Geisterschiff'.


"Imagine Tomorrow" Hundertwasser und Schiele (nur mehr bis 10. Jänner) und "Wien 1900".


Mi-So 10-18 Uhr












WAGENBURG in Schönbrunn, ab 18. 12. Coronas Ahnen, Masken von 1500-1918, beeindruckende Trauerroben und vieles mehr rund um lästige Seuchen.






WELTMUSEUM, Azteken

Tribute, Opferungen, den Federkopfschmuck aus Quetzalfedern - eine Sonderausstellung der Highlights, bis 13.Apr., Mi zu

Timeslot online reservieren!



Das MUMOK zeigt auf 3 Stockwerken frühe, eher unbekannte Werke von Andy Warhol. Filme, Raumskulpturen, Installationen. Bis 31. Jänner, Mi - So 10-18 Uhr


'Beethoven bewegt' Ausstellung im KHM. Das Kunsthistorische Museum Wien präsentiert in Kooperation mit dem Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien eine durchaus ungewöhnliche Hommage an Ludwig van Beethoven (1770–1827). universelle und einzigartige Rezeption, die epochale Bedeutung seiner Musik, aber auch die Wahrnehmung seiner ikonengleich stilisierten Person lassen eine Unmenge von Anknüpfungspunkten zu; Hoch- und Populärkultur, Kommerz und Politik nützen ein nahezu unerschöpfliches Reservoir zur Inspiration oder auch Vereinnahmung.Die Ausstellung bringt Gemälde von Caspar David Friedrich, Skizzenbücher J. M. W. Turners, Grafiken von Francisco de Goya, Anselm Kiefer und Jorinde Voigt, Skulpturen von Auguste Rodin, Rebecca Horn und John Baldessari sowie eine für die Ausstellung entwickelte neue Arbeit Tino Sehgals, ein Video von Guido van der Werve u. v. m. ins Gespräch mit der Musik, kostbaren Autographen und der Person Beethovens. Sie schlägt so eine Brücke bis zur Gegenwart: Meisterwerke der Bildenden Kunst gehen Verbindungen mit Musik und Stille ein.

Ticket und Timeslot, täglich 10 - 18 Uhr.


Gerhard Richter Landschaft im BankAustria KUNSTFORUM, bis 14. Feb

ALBERTINA

Die Sammlung Jablonka, 'My Generation', amerikanische und deutsche Kunst der 1980er, bis 21. Feb.

Schwarz, weiss und grau, Werke aus der eigenen Sammlung.


ALBERTINA MODERN

The Essl Collection und The Essl Collection Photography, tgl. 10-18 Uhr





THEATERMUSEUM - Di geschlossen, hier gilt die Jahreskarte des KHM!

Bosch und Co zu Gast im Theatermuseum am Lobkowitzplatz während die Heimat dieser Gemälde, die Akademie der Bildenden Künste generalsaniert wird. Bosch Weltgerichts-Triptychon.

G. Klimts Nuda Veritas ist wieder da.

Ab 8. Okt. gibt es eine neue Ausstellung über Lodovico Ottavio Burnacini, der im 17. Jahrhundert am Kaiserhof in Wien tätig war und mit seinen großartigen Inszenierungen neue Massstäbe setzte. Wir kann man das zeigen? Das Theatermuseum präsentiert die Entwürfe seiner Grotesken, Commedia dell'arte und Faschingsumzügen.


WIR FEIERN LUDWIG VAN BEETHOVENS 250sten GEBURTSTAG:

Beethoven bewegt im KHM, bis 24. Jan. 2021

Musick bey dem Fürsten Lobkowitz, Beethoven Konzerte und Lesungen im Theatermuseum, www.theatermuseum.at

im Prunksaal der NB, "Beethoven. Menschenwelt und Götterfunken", Mo zu, bis 10. Jan.

im Kaiserhaus Baden, "Mythos Ludwig van"


DIES UND DAS:

Wien von oben, schöne Fotos auf www.wien.gv.at/spezial/vonoben

spektakulärer 360 Grad Blick von der Oceanskybar im 11. Stock des Haus des Meeres in Wien.

Entdecken Sie Ihre Nachbarschaft, Kunst im öffentlichen Raum in Ihrem Bezirk, hier

Stephansdom: Kunstinstallationen von Erwin Wurm

Graz: Schlossbergrutsche


www.mediathek.at/stadtplan: ein audiovisuelles Archiv des TM mit Themenführungen, Hörbeispielen, Interviews (Augenzeugin der OPEC Geiselnahme 1975), Literaturbeispielen (E. Jelinek liest), Musik, dem Blick vom Stephansdom über Wien und v.a.m.


Katrin Kadletz / +43 676 3019722 / KKadletz@gmx.at